Engagement

Nachhaltige Qualität und soziale Verantwortung

Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die die Produktion von Kaffee, der hauptsächlich in Ländern der dritten Welt angebaut wird, mit sich bringt. Wir pflegen den direkten Kontakt zu den Plantagenbesitzern welche unsere erlesenen Rohkaffees liefern für welchen wir bereit sind, Preise über dem Marktniveau zu bezahlen. Wir engagieren uns in regionalen sozialen Projekten, beispielsweise in Südamerika, und unterstützen weltweit agierende Hilfsorganisationen wie Coffee Kids.

Direkter Handel – Didu Naturkaffee

Wir vertreiben inzwischen einige Sorten direkt gehandelten Kaffee. Beispielhaft hierfür kann der Didu-Naturkaffee aus Äthiopien genannt werden: Hier sind wir in direktem Kontakt mit Kebede Debessa Mena, der die Produktion des naturbelassenen Waldkaffees im Dorf Didu begleitet. Das Resultat ist ein Kaffee, der zum einen Spitzenqualität aus traditioneller Aufzucht und Ernte aufweist und zum anderen in fairer Partnerschaft mit der örtlichen Bevölkerung hergestellt wurde.

Wir führen inzwischen ein vielfältiges Sortiment an direkt gehandelten Kaffees – unter anderem auch aus Nicaragua, Ruanda, Java, Äthiopien und Indonesien. Achten Sie beim Kauf auf unser Zeichen „Direkter Handel“ auf der Verpackung oder sprechen Sie uns an.

Santa Casa – Krankenhaus

In diesem sozialen Projekt in Brasilien beteiligten wir uns an einem örtlichen Projekt in Santa Casa de Misericórdia das von einem Rohkaffeehändler ins Leben gerufen wurde. Dabei ging es um den Erhalt und die Unterstützung des lokalen Krankenhauses, welches die medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Umgebung sicherstellt. Das Krankenhaus in Santa Casa gilt als führend für Transplantationschirurgie in Lateinamerika und könnte allein von den Mitteln, die durch Leistungen aus der Krankenversicherung aufgebracht werden, nicht überleben.

Und viele weitere Beispiele…

…wären noch zu nennen. So unterstützen wir Frauenprojekte in Südamerika und versuchen jenseits von Bio und Fairtrade unsere Lieferanten, die wir als Partner auf Augenhöhe begreifen, zu begleiten. Wir möchten die Konsumenten des Kaffees dafür sensibilisieren nicht nur über den Preis, sondern nach qualitativen und ethischen Gesichtspunkten einzukaufen.